Streuobstwiesen – ein Paradies, das nicht nur für leckeren Apfelsaft sorgt

Streuobstwiesen sind heutzutage leider viel zu selten und schützens- und unterstützungswert, denn sie haben viele wichtige Vorteile und Nutzen:

„Streuobstwiesen sind die Lebensräume Mitteleuropas mit der höchsten biologischen Vielfalt – unsere Hot spots der Biodiversität”*

apfel

Das Wichtigste ist die Naturbelassenheit: Streuobstwiesen sind weitläufige Grünflächen mit vorzugsweise verschiedenen Sorten an Obstbäumen. Die gegenwärtig leider meist übliche Landwirtschaftsform der Monokultur, also der isolierte und intensive Anbau einzelner Pflanzen, schadet dem ökologischen Gleichgewicht, der Artenvielfalt und der Fruchtbarkeit des Bodens. Doch aufgrund genau dieser Entwicklung zählen Streuobstwiesen mittlerweile zu den gefährdeten Biotopen, denn sie sind viel zu selten geworden.

Warum sind Streuobstwiesen so gut und wichtig?

Sortenvielfalt und Regionalität:

In unseren Supermärkten findet man mit Glück vielleicht 10 verschiedene Apfelsorten, obwohl es mehrere hundert gibt; viele davon in Vergessenheit geraten. Regionale Streuobstwiesen sind eine wunderbare Möglichkeit, alte Sorten wieder aufleben zu lassen. Auch wenn diese vielleicht keine “Supermarktqualitäten” haben und nicht alle gleich groß sind und vielleicht sogar mal Dellen und Flecken haben und langweilig aussehen- umso besser können sie schmecken. Durch meine regionale Bio-Abokiste konnte ich mich selbst davon überzeugen, dass auch kleine “hässliche” Äpfel fantastisch schmecken können 🙂

♥ Nicht nur Äpfel…

…auch Birnen, Kirschen, Quitten, Pflaumen und Wildobst eignen sich für den Streuobstbau. Hier ein kleiner Überblick über geeignete Sorten.

♥ Lebensraum und Artenvielfalt!

Synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel widersprechen dem Streuobstgedanken, der beeinhaltet, die Natur so gut es geht Natur sein zu lassen, und genau hier liegt der große Nutzen für Mensch und Tier. Zwar sind Streuobstwiesen Kulturlandschaften, doch sind sie so naturnah wie möglich, wovon das Ökosystem profitiert: “Sie beherbergen eine große Anzahl von Tieren und Pflanzen. In den alten Hochstämmen zimmern Spechte ihre Höhlen, als Nachmieter ziehen Steinkauz, Wendehals, Wiedehopf, Fledermäuse oder Siebenschläfer ein. Igel, Blindschleichen und Erdkröten, Mauswiesel und Eidechsen profitieren von dem reichen Nahrungsangebot. Für die Bestäubung der Obstbäume sorgen nicht nur Honigbienen, sondern auch zahlreiche Wildbienen und Hummeln. Bunte Falter wie der Admiral ernähren sich vom Fallobst“: (Quelle: NABU)

♥ Pflanzenvielfalt

Die sogenannte “Krautschicht” auf Streuobstwiesen ist ein weiterer Vorteil dieser Landwirtschaftsform- gemeint ist der Boden unter den Bäumen, der viel mehr ist als eine bloße “Wiese”, sondern diversen Kräutern und Pflanzen Platz zum Entfalten bietet und damit gleichzeitig den Bienen hilft (mehr zu dem wirklich wichtigen und dringenden Thema Wildbienensterben findet ihr hier).

aaaaaaaaaa

Wie kann ich davon profitieren und helfen?

⇒ Obstsaft und -most von Streuobstwiesen und regionalen Anbietern kaufen :

Der Vorteil an naturtrübem Bio-Apfelsaft von Streuobstwiesen: er ist gesund, nachhaltig produziert, umweltfreundlich und vegan, da nicht mit Gelatine geklärt ♥ 🙂

Bezugsquellen

(im Folgenden nur eine Auswahl! Am besten in der eigenen Region schauen, was es so gibt)

Voelkel Bio-Apfelsaft von Streuobstwiesen, erhältlich im Bioladen

Schlenkerhof Bodensee

Übersicht deutschlandweit: NABU Bio Streuobstwiesensaft 

Privatkelterei van Nahmen

Manufactum

⇒ Spenden

an regionale Streuobstwiesenprojekte oder Projekte des NABU oder BUND oder Streuobstvereine

⇒ Informieren:

Streuobstwiesenretter.de und Baumpatenschaft

streuobstwiesen.org auf Facebook

NABU zum Thema Streuobst

Streuobstwiesen Wikipedia

……

*) Quelle: NABU-Artikel

Advertisements

2 Kommentare zu “Streuobstwiesen – ein Paradies, das nicht nur für leckeren Apfelsaft sorgt

  1. […] des Mainstreams. Wir brauchen keine Äpfel aus Chile oder Bio-Obst aus Frankreich, wir brauchen Streuobstwiesen (!!!), Öko-Gärtnereien und Vielfalt! Die Natur dankt es uns – und wir haben einiges wieder gut zu […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s