Noch mehr Marmelade… Erdbeer, Johannisbeere und Kirsche :)

…Das Marmeladenfieber hat mich weiter gepackt, auch wenn jetzt leider schon fast alle Gläser aufgebraucht sind 😉

Marmelade selbstgemacht

Auch mein Freundeskreis wurde schon versorgt und alle haben einstimmig meine Lieblingsmarmelade zur allerbesten Marmelade überhaupt gekürt:

Erdbeer-Johannisbeer-Marmelade

Wie im Grundrezept für selbstgemachte Erdbeermarmelade, nur mit

2/3 Erdbeeren

1/3 Johannisbeeren

Das Ergebnis ist eine super fruchtige und sagenhaft leckere Marmelade 🙂 Ich kaufe mein Obst übrigens meist im Hofladen von regionalen Bauern, und den Unterschied schmeckt man! Weiterlesen

Advertisements

Herrlich duftende Räuchermischung „Hausreinigung“

Eine liebe Freundin von mir wohnt seit einer Weile in einem fast 200 Jahre alten Haus, wo sie sich auch sehr wohlfühlt. Ab und zu hat sie aber ein seltsames Gefühl, und auch ihre Hündin scheint manchmal etwas zu spüren, was sie verunsichert (schaut in eine leere Ecke oder „in die Luft“, reagiert auf etwas, ohne dass man weiß, worauf). Da ihr zu Recht empfohlen wurde, das Haus mal auszuräuchern, habe ich ihr nun eine schöne Mischung dafür gemacht, die nicht nur wunderbar duftet, sondern geballte Kraft altbekannter Reinigungskräuter in sich trägt (mehr übers Ausräuchern weiter unten) 🙂

Räuchermischung Hausreinigung

räucherwerk hausreinigungBestandteile:

Zu je gleichen Teilen

  • Alantwurzel (Sonnenwurz) * Der ultimative Lichtbringer; reinigend, stärkend, aufrichtend
  • Angelikawurzel (Engelwurz) * Ein schützender Lichtmantel, gut zur Reinigung alter Häuser; bringt alte Energien ins Licht
  • Königskerze * DAS Kraut zur Entladung der Atmosphäre und gegen Spannungen (z.B. nach Streit, Stress oder Gewitter). Es entlässt Negatives und reinigt auf der energetischen Ebene
  • Beifuß * Schutz & Loslassen, Segen & Reinigend. Weiblich & wärmend
  • Lavendel * Reinigung, Klarheit, Ausgleich, Harmonie, stärkend
  • Salbei * altbewährter Klassiker zur Reinigung und Neutralisierung von Räumen und Häusern
  • Myrrhe * Harzanteil für einen schönen Duft und zur athmosphärischen Reinigung; beruhigend und erdend

Weiterlesen

Mittsommer – die Tage werden schon wieder kürzer

Heute ist Sommersonnenwende – heute ist also der längste Tag des Jahres, weil die Sonne ihren niedrigsten Punkt am Horizont im Jahreslauf einnimmt. Ab morgen steigt sie in ihrer Bahn wieder langsam höher, weswegen die Tage wieder kürzer werden. Mir gefällt das irgendwie, da ich zum einen kein Sommer-Typ bin (ab 25 Grad läuft bei mir nichts mehr 😉 ) und zum anderen auch die abendliche Dunkelheit ganz gerne mag, es hat irgendwie etwas Beschützendes. Wenn im Frühling die Tage immer abrupt länger werden muss ich mich immer ganz schön umstellen und vermisse dann den Schutz der Dunkelheit.

kräuter sommersonnenwende

Der Jahreslauf als Wegweiser

Bevor die Weltreligionen und das technologische Zeitalter entstanden, richteten die Menschen ihr Leben nach der Natur aus. Sie waren auf sie angewiesen und mussten sich den Zyklen anpassen. Der Lauf der Sonne war ein wichtiger Gradmesser für Landwirtschaft und das Überleben, gleichzeitig waren die Phänomene der Natur auch mystische Abenteuer, mit denen sich die Menschen emotional verbunden haben. Sonne, Mond und Sterne waren wichtige Wegweiser und verlässliche Zeichen, um sich selbst in seiner Umwelt zu verorten und das Leben zu strukturieren.

Die Sommersonnenwende – ein Anlass zum Feiern

Weiterlesen

Selbstgemachte Erdbeermarmelade -lecker und einfach!

Das Marmelade-Einkochen habe ich im letzten Herbst für mich entdeckt und war so begeistert, dass ich überall notgedrungen die letzten völlig überteuerten Erdbeeren gekauft habe um Freunde und Familie an Weihnachten mit leckerer Marmelade zu beschenken 🙂 Aber nun sind wir ja zum Glück mitten in der Erdbeerzeit und die zu nutzen lohnt sich!

Selbstgekochte Marmelade ist fruchtig, lecker und je nach Kochart mit tollen Stückchen – und der Phantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Da ich aber eigentlich nur Erdbeermarmelade esse und alle anderen Früchte eher selten als Marmelade mag, habe ich heute die ersten 2 Kilo verkocht und simple, aber super leckerer Erdbeermarmelade eingekocht.

erdbeermarmelade

Man braucht:

Weiterlesen

Der Zaunkönig – mein kleiner verzauberter Freund

Zaunkönig

Ich liebe Zaunkönige, und es ist für mich jedes Mal ein ganz besonderes Geschenk, wenn ich einen sehen darf. Mein Blick schärft sich immer mehr und momentan habe ich fast täglich das Glück, irgendwo im Wald oder am Wasser einen dieser kleinen ganz besonderen Geschöpfe zu bewundern 🙂 Welche Botschaft der Zaunkönig hat, lest ihr ganz unten! Weiterlesen

Vom genauer-Hinschauen und Freuen: Das „Danke-Buch“

Angeregt von Jasmin´s Blog Libellenlicht, in dem sie gerade über ihr „Projekt“ Pimp your commute schreibt, möchte ich heute eine kleine Idee vorstellen, die gut dazu passt. Bei ihrem „Pimp your commute“ geht es darum, an 5 Tagen 5 verschiedene Arbeitswege zu Fuß zu erkunden und ganz genau hinzuschauen, was es Schönes und Neues zu entdecken gibt. Ich handhabe es ähnlich – da ich viel mit meinem Hund draußen und auch sonst auf Autos etc. verzichte, nutze ich die Zeit draußen immer, nach kleinen Wundern und Besonderem im Alltag Ausschau zu halten.

Mein Motto: Es sind oft die kleinen Dinge, die das große Ganze besser machen.

Vor einer Weile habe ich mir angewöhnt, (fast) jeden Abend in ein kleines Büchlein zu schreiben, was mir Schönes begegnet ist und worüber ich mich gefreut habe.

Das „Danke-Buch“ oder „Worüber ich mich heute gefreut habe“

Tagebuch Freude

Es ist kein Tagebuch im klassischen Sinne, sondern ein kurzes Festhalten all jener Dinge, die am heutigen Tag schön gewesen sind. Ich merke immer mehr, Weiterlesen