Selbstgemachte Erdbeermarmelade -lecker und einfach!

Das Marmelade-Einkochen habe ich im letzten Herbst für mich entdeckt und war so begeistert, dass ich überall notgedrungen die letzten völlig überteuerten Erdbeeren gekauft habe um Freunde und Familie an Weihnachten mit leckerer Marmelade zu beschenken 🙂 Aber nun sind wir ja zum Glück mitten in der Erdbeerzeit und die zu nutzen lohnt sich!

Selbstgekochte Marmelade ist fruchtig, lecker und je nach Kochart mit tollen Stückchen – und der Phantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Da ich aber eigentlich nur Erdbeermarmelade esse und alle anderen Früchte eher selten als Marmelade mag, habe ich heute die ersten 2 Kilo verkocht und simple, aber super leckerer Erdbeermarmelade eingekocht.

erdbeermarmelade

Man braucht:

  • 1kg frische, reife + kleingeschnittene Erdbeeren (think global, buy local ❤ )
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 1 großen Topf
  • saubere Weckgläser/Schraubgläser (gern recycled!)

Ich nehme als Marmeladengläser einfach gebrauchte gekaufte Schraubgläser (von Marmelade, Gewürzgurken usw) und spüle sie heiß im Geschirrspüler durch. Wichtig: Die Deckel müssen intakt und nicht verbogen sein, damit sie noch vakuum-tauglich sind.

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen und kleinschneiden. Druckstellen und Schimmel oder unreife Stellen auf jeden Fall nicht verwenden, um die Haltbarkeit nicht zu gefährden. Ich schneide die Erdbeeren immer in recht kleine Stücke; man kann aber auch große Stücke lassen und dann alles pürieren, wenn man keine Stücke in der Marmelade mag.

  1. Einen großen Topf maximal zur Hälfte mit den Erdbeerstücken füllen und dann den Gelierzucker dazugeben (kein Wasser!), aufkochen lassen
  2. Ca. 3-5 Minuten auf hoher Hitze ordentlich kochen lassen (Achtung: die Masse steigt im Topf auf, daher nur zur Hälfte befüllen), dann Hitze reduzieren damit der Schaum sich legt (ggf. etwas abschöpfen)
  3. Die kochendheiße Masse in die Gläser füllen und diese sofort fest mit dem Deckel verschließen und auf den Kopf stellen. Es bildet sich ein Vakuum
  4. Nach einer Weile die Gläser umdrehen, säubern und etikettieren.

Tipps:

Die Marmelade ist bei dieser Vorgehensweise durch ein Vakuum haltbar gemacht und schmeckt auch nach 1 Jahr noch so lecker wie am Anfang. Dass das Vakuum intakt war, merkt man beim Öffnen der Gläser am Ploppen.

Man kann auch Anteile von anderem Obst dazugeben, z.B. Johannisbeeren, die super gut zu Erdbeeren passen. Auch ein Schuss Rotwein schmeckt aromatisch.

Gläser wenn möglich nicht im direkten Sonnenlicht lagern. Wenn die Marmelade im Laufe der Monate an Farbe verliert, ist das nicht schlimm.

Viel Spaß und guten Appetit, man kann eigentlich nichts falsch machen 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Selbstgemachte Erdbeermarmelade -lecker und einfach!

  1. […] im Grundrezept für selbstgemachte Erdbeermarmelade, nur […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s