Achtung: Jungtauben-Zeit! So kann man Fluganfängern helfen

Vor ca. 3 Wochen habe ich noch 2 aus dem Nest gefallene Taubenkinder beerdigt, die noch fast ganz ohne Federn und nicht lebensfähig waren. Aber jetzt sieht es anders: Die jungen Tauben verlassen ihre Nester. Da sie hierbei manchmal Probleme haben, ein paar Infos:

Jungtauben am Boden helfen

junge Taube (Anfang August)

junge Taube (Anfang August)

Diese junge Taube habe ich heute morgen entdeckt und es ist genau die klassische Situation, die jedem passieren kann:

Junge, noch nicht flugtüchtige Tauben haben das Nest verlassen und sitzen am Boden.

Vorweg: Noch junge Tauben erkennt man an ihrem noch nicht ganz „fertigen“ Gefieder, einem noch etwas untypischen Schnabel und an gelben Flaumfedern am ganzen Körper oder im Kopfbereich. Sie verlassen ihr Nest, können aber noch nicht eigenständig fliegen und überleben.

Das ist deswegen problematisch, da Tauben leider in der Regel NICHT von ihren Eltern am Boden weiter gefüttert werden, bis sie richtig fliegen und sich dann selbstständig versorgen können. Zudem kommen Umweltgefahren hinzu.

Junge Tauben entdeckt: Das kann man tun

Gefahren für diese jungen Tauben sind neben dem Verhungern u.a. Katzen und Hunde, die sie jagen könnten, Straßen und Autos sowie Menschen. Daher bitte das Tier zuerst SICHERN und in einem Karton o.ä. unterbringen.

Tipp zum Anfassen: Am besten zum eigenen Schutz ein leichtes Handtuch (Geschirrhandtuch) oder T-Shirt über die Taube legen/werfen und sie dann mit beiden Händen umschließen.

Ein weiterer Tipp: Tauben, egal ob Stadt- oder Ringeltauben, haben in der Regel immer 2 Jungtiere, also schaut auch nach einem potentiellen Geschwistertier.

Hier gibt es Tipps und Hilfe:

Also, haltet am besten auch etwas die Augen auf. Tauben haben es sehr schwer in unseren Städten, daher ist es toll, wenn man ihnen wenigstens beim Start ins Leben vielleicht etwas helfen und ein Auge auf sie haben kann!

Und wichtig: Bitte niemals selber Vögel aufpäppeln oder füttern. Kropf und Luftröhre sind sehr dicht beieinander, richtig füttern geht nur per Sonde und mit Erfahrung und der geeigneten Aufzuchtsnahrung. Daher hilfebedürftige Vögel immer in fachkundige Hände geben ❤

taubenfeder

9 Kommentare zu “Achtung: Jungtauben-Zeit! So kann man Fluganfängern helfen

  1. Wiesner sagt:

    Habe vor 3 Tagen eine vermutlich junge Ringeltaube vor Katzen gerettet. Die kann aber nicht fliegen. Ich hatte sie heute auf den Rasen gesetzt.
    Die alte Ringeltaube kam und hat die Kleine gescheucht, aber auch auf den Kopf gepickt.
    Bin dann zwischen gegangen.
    Bin aber auch nicht sicher, ob das richtig war.

    Gefällt mir

  2. I P sagt:

    Hallo,
    wenn auf dem Balkon in einem Blumenkasten eine Taube ein Nest gebaut hat und dort brühtet, kann man dann das Nest nehmen und in einen Karton auf dem Balkon tun? Kommt die Taube dann wieder und weiter zu brühten oder werden die Eier dann verstoßen, weil jemand das Nest angefasst hat?

    MFG

    Gefällt mir

    • Hallo, Gelege von Wildvögeln dürfen nicht gestört oder vernichtet werden. Sollte es Probleme geben, wende dich am besten an eine örtliche Wildtierrettung oder an die Facebook-Gruppe „Rund um die Wildvogelpflege“

      Gefällt mir

  3. Stephi sagt:

    Hallo, bei uns hat vor 5 Wochen auch eine Krähe eine ca. 2-3 Wochen alte Taube aus dem Nest geholt. Eine Wildvogelaufzuchtstation gibt es bei uns nicht in erreichbarer Nähe (nur >100km) und Taubenzüchtervereine haben leider keinerlei Interesse an Wildvögeln. Zudem sind diese Stationen, die meist ehrenamtlich betrieben werden häufig schon stark überlastet.

    Und daher möchte ich hier gerne widersprechen: Junge Tauben können mit ein paar einfachen Tricks sehr leicht von jedem aufgezogen werden, der sich ein wenig informiert! Und gerade das Füttern ist wirklich sehr einfach wenn sie schon 2-3 Wochen alt sind oder sogar schon selbst das Nest verlassen haben (3x/Tag Wildvogelkörnerfutter mit etwas Austerngrit aus dem Zoofachhandel, in Wasser eingeweicht, leicht anpüriert im Schnapsglas mit abgechnittenem Luftballon drüber). Hier ist die Aufzucht von verschiedensten Jungvögeln sehr gut beschrieben:
    https://wp.wildvogelhilfe.org/de/vogelwissen/die-aufzucht/aufzucht-bestimmter-vogelarten/tauben-aufziehen/
    Unserem Täubchen ging es damit sehr gut – es ist Wahnsinn, wie schnell es sich entwickelt hat. Inzwischen ist es selbstständig und konnte erfolgreich ausgewildert werden 🙂

    Gefällt mir

    • Huhu, wie schön, dass ihr so toll helfen konntet! Alles Gute für euer Pflegetäubchen 🙂 Und ja, wenn sie schon selbständig picken können, ist das Aufpäppeln einfacher und sicherer. Aber Kropffütterung per Sonde sollte auf jeden Fall fachkundig gelernt werden, denn oft führen fehlgeschlagene Versuche zu Lungenentzündungen oder Ersticken. Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    • Claudia clasen sagt:

      Hallo zusammen ich habe am Dienstag eine Baby taube unter dem hasenstall gesichtet die Eltern kommen mehrmals am Tag sie lebt noch und ich sehe sie jeden Tag was kann ich eigentlich tun damit sie am leben bleibt?

      Gefällt mir

      • Hallo Claudia, ich kann hier leider keine Notfallberatung leisten. Wenn du Facebook hast, ist die beste Gruppe dafür im Text verlinkt. Ansonsten die nächstgelegene Stadttaubenhilfe oder Tierschutzvereine kontaktieren. Viel Glück und alles Gute!

        Gefällt mir

      • Stephi sagt:

        Hallo Claudia,
        die größte Gefahr sind ja Katzen und Marder, wenn die Taube auf dem Boden sitzt. Wenn ihr es schafft sie vorsichtig etwas weiter oben ins Gebüsch zu setzen wäre es sicherlich vorteilhaft. Die Eltern stört das i.d.R. nicht. Sie werden auch dort weiter füttern.
        Bei uns sind die Eltern nach der 8wöchigen Aufzucht durch uns dann sogar doch wieder gekommen. Nur das Täubchen hatte dann kein Interesse mehr…
        Ich wünsch euch viel Erfolg!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s