Rot-schwarzer Kartoffeltopf mit Petersilien-Spinat-Sauce (vegan)

Juchu, ich war wieder auf meinem neuentdeckten Bauernmarkt und habe mich inspirieren lassen von all den leckerern, frischen Dingen und all den schönen Farben… herrlich!! ♥

Bauernmarkt vegan

Neben dem obligatorischen kleinen Blumenstrauß aus dem Bauerngarten gab es heute kunterbuntes regionales Gemüse der Saison und folgendes superleckere Essen:

Rot-schwarzer Kartoffeltopf mit Petersilien-Spinat-Sauce

natürlich vegan, einfach, schnell & preiswert 🙂

Gemüsetopf vegan

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 600g Kartoffeln (ich habe rote und schwarze Trüffelkartoffeln genommen)
  • 100g frischen Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Tüte Sauce Hollandaise von Biovegan (oder eine andere Saucengrundlage)
  • Öl, Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln mit Schale kleinschneiden und ca. 20 Minuten gar kochen.
  2. Den Spinat blanchieren bzw. kurz köcheln lassen
  3. Die Sauce Hollandaise anrühren (ich rühre sie nur mit Wasser an) und die Petersilie dazugeben und alles pürieren.
  4. Die Zwiebel kleinschneiden und andünsten und zur Sauce gegen, ebenso den Spinat. Nochmal kurz pürieren.
  5. Die Kartoffeln abgießen, anrichten und Sauce dazu – fertig!

Wirklich super lecker!! Die Kartoffeln schmecken sehr erdig und würzig, dazu passt der frische Petersiliengeschmack hervorragend! Ich liebe ja alte Obst- und Gemüsesorten und kann nur sagen: Ausprobieren lohnt sich und es macht echt Spaß!

Gesundes und leckerer Essen kann so einfach und preiswert sein – denn das beste „Superfood“ gibt´s auf dem Markt 😉

sk2

Advertisements

Der Oktober-Vollmond und wie man ihn nutzen kann

Der Oktober-Vollmond wurde früher Jagd-Mond (Hunter´s Moon) genannt. Jedem Vollmond im Jahr wurde für den entsprechenden Bedeutung ein eigener Name und damit eine Beschreibung seines Wesens zugeordnet.

Der Jagd-Mond

fällt in diesem Jahr auf den 27.10.2015. Sein Name resultiert aus den Vorgängen in der Natur zu diesem Zeitpunkt, denn jetzt ist die Zeit der Jagd: Die Tiere fressen sich noch einmal so gut es geht satt vor dem Winter oder legen Vorräte an. Daher sind viele wilde Tiere nun auch öfter sichtbar und begegnen dem Menschen häufiger, da sie die verbleibende Zeit vor dem Winter nutzen müssen.

Auch im ländlichen Leben ging es darum, nun die Vorratskammern zu füllen und noch alles Brauchbare zusammenzutragen, um im Winter gut versorgt zu sein.

Weitere Namen für ihn sind

  • Gilbhart (wegen der gelben Blätter)
  • Hornung
  • Weinmond (wegen der Weinernte)

Passende Aktivitäten an diesem Vollmond

vm

♣ Einkehr & Dankbarkeit: Da dies die Zeit der Ernte und des Einbringens ist, ist es ein guter Zeitpunkt, letzte Vorräte anzulegen und gleichzeitig Revue passieren zu lassen, was einem in diesem Jahr alles gegeben wurde, was man sich erarbeitet hat und welche „Schätze“ man zusammentragen konnte – innen wie außen. Eine gute Zeit für Dankbarkeit, Wertschätzung und innere Einkehr, denn es ist auch ein Monat des Übergangs. Samhain (Halloween) steht vor der Tür und mit diesem Fest auch die Feier der Wurzeln, die wir haben.

♣ Bilanz ziehen & Loslassen: Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Reise in die dunkle Jahreszeit und das Innere schreitet voran. Ein guter Moment, um zu sich selbst zu finden, sich mit seiner Mitte zu beschäftigen und sich Gutes zu tun. Dazu gehört auch, sich darauf vorzubereiten, all das loszulassen, das einen belastet oder von dem man sich lösen möchte, weil man es nicht mehr braucht. Zu sich kommen, sich frei machen und innere Bedürfnisse erkennen – dafür kann dieser Zeitpunkt ein guter Anlass sein.

♣ Geben & Teilen: Sehr wichtig ist es auch, zu geben: Man kann diese Zeit nutzen, um Vorsorge dafür zu treffen, den Tieren in seiner Umgebung den Winter leichter zu machen. Man kann ein Igelhaus aufstellen, ein Insektenhotel in den Garten hängen, Futterhäuschen für Vögel und Eichhörnchen aufstellen und sich einen Vorrat mit passendem Futter für sie anlegen. Ich finde es immer sehr wichtig, auch in einem kleinen Rahmen und unmittelbar für die Natur um uns herum zu sorgen, denn wir sind ein Teil vom Ganzen und in einer sehr dankbaren Situation. Dies kann man nutzen, um auch anderen damit zu helfen. Geben kann jeder, und es ist ein sehr schönes Gefühl, das einem auch selbst einen Lohn gibt.

Schutz: Gerade wenn die Natur und die Sonne auf dem Rückzug sind und alle Energien eher nach innen gehen und man auch sich selbst näher kommen kann, ist es gut und passend, sich damit zu befassen, wie man sich schützen kann. Das beginnt mit dem oben schon erwähnten Besinnen und Loslassen und damit, sich etwas Gutes zu tun und die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen. Zur Ruhe kommen, in sich gehen und seine Kräfte zentrieren sind wichtig, ebenso der Schutz vor Einflüssen (inneren und äußeren), die einem nicht gut tun. Man kann sich jetzt vermehrt damit befassen, gut für sich zu sorgen und auf sich aufzupassen und ebenso darum zu bitten, dass auch das Schicksal gut für einen sorgt. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Schutz- und Reinigungsräucherungen zu mischen oder sich einen Schutz-Talisman anzufertigen. Die stacheligen Kastanien machen es uns vor: Schütze dich und achte dennoch auch auf dein farbenfrohes, weiches Innere und zeige es trotz der Stacheln – aber grenze dich auch ab, wo es angebracht ist.

sm4

Ein paar weitere Ideen, um diesen Vollmond zu zelebrieren:

  • einen letzten bunten Blumenstrauß pflücken
  • Apfelmus einkochen oder anderweitig selber Vorräte anlegen
  • Kastanien, Eicheln und Bucheckern usw. sammeln und ein Naturmandala legen
  • Aus schützenden Kräuter und Hölzern Räuchermischungen oder Talismane herstellen
  • Meditieren, Innenschau halten
  • ein Traumtagebuch oder Dankbarkeits-Buch beginnen

Ich wünsche euch einen wunderschönen Vollmond und eine gute Zeit! 

vollmond magie

Was uns der Haselstrauch verraten kann: Magisches, alte Bräuche und Wissenswertes

Ich liebe ja Bäume und habe auch so meine Lieblinge unter ihnen. Und nun ist gerade ein „neuer“ hinzugekommen, denn ich entdecke gerade meine Verbindung zum Haselstrauch und habe mich deswegen etwas ausführlicher mit ihm befasst und möchte mit euch spannendes altes Wissen rund um sein Wesen und seine Wirkung teilen.

Der Haselstrauch

Die gesunden und leckeren Haselnüsse sind das, was wohl jeder von ihm kennt. Ansonsten ist er ein Baum, der sich eher im Hintergrund hält. Meist ist er eher als Strauch mit einer Höhe von ca. 5-6 Metern zu finden, er kann aber auch als größerer Baum wachsen. Auffällig sind seine recht runden Blätter und die früh blühenden Haselkätzchen, die schon im auslaufenden Winter den Frühling einläuten. Und im Herbst beschenkt er uns mit leckeren Haselnüssen (wobei die im Handel erhältlichen Haselnüsse von der südlicher wachsenden Lambertshasel stammen).

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Und natürlich ist die Haselnuss verewigt in dem wunderschönen Märchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ♥ Mit Sicherheit können auch uns die Haselnüsse Glück bringen! Wobei die Hasel uns außerdem unterstützen kann, erfahrt ihr nun:

Wirkung und Wesen des Haselstrauchs

Schon seit Jahrtausenden war der Haselstrauch für die Menschen ein bedeutender Baum – nicht nur wegen seiner wertvollen Früchte! Ähnlich wie der Holunder der „Frau Holle“ war auch der Haselstrauch ein beseeltes Wesen und wurde ehrfürchtig „Frau Haselin“ genannt und mit viel Respekt behandelt. Kein Wunder, wenn man sich sein Wesen einmal genauer anschaut, denn er hat Einiges zu bieten!

magie haselnuss

Energie leiten:

Recht bekannt ist die Verwendung von Haselnussholz zur Herstellung von Wünschelruten. Dieses Holz war das Holz erster Wahl, da die Haselnuss ein sehr guter Energieleiter ist, mit deren Hilfe in Form eines gegabelten Zweiges auf die Suche nach Wasser gegangen wurde. Auch heute gibt es noch Rutengeher, die dieses Holz verwenden. Ich selbst habe es auch schonmal probiert, allerdings nicht mit Hasel. Und dennoch konnte ich zuverlässig Wasser und Salz finden 🙂 Auch als Zauberstab wurde Haselholz sehr häufig benutzt, z.B. für Wetterzauber.

Wolf-Dieter Storl, Selbstversorger und Kenner der Qualitäten von Pflanzen und ihrer Mythen, beschreibt den Hasel als Vermittler ätherischer Schwingungen und seelischer Bilder. Daher ist er auch ein

Strauch der Innenschau und Weisheit:

Sein Holz kann helfen, tiefer in Traumwelten zu versinken und im Traum Botschaften zu empfangen und zu erkennen. Ich habe neben dem Kopfkissen einen Talisman aus Haselholz liegen und mag seine sanfte Energie und Inspiration sehr.

Aufgrund seiner Eigenschaft, auch Gedanken und deren Vermittlung zu fördern, waren, so Storl, die Thing-Plätze der Germanen mit Haselstäben umzäunt. Bei den Kelten spielte er eine Schlüsselrolle, was man u.a. an Legenden erkennt, in denen es um die „Quelle der Weisheit, umgeben von den 9 Haselbäumen“ geht. Der Lachs (ein Weisheits-Symbol) lebte in dieser Quelle und aß von den ins Wasser gefallenen Nüssen. Für jede Haselnuss, die er verspeiste, erschien ein Punkt auf seiner Haut. Wer den Lachs aß, nahm diese Weisheit in sich auf.

Vermittler zwischen den Welten:

Als Symbol für Weisheit und das Erspüren und Leiten von Energien ist der Hasel auch ein Baum des Übergangs und ein Mittler zwischen den Welten. Er ist ein Baum, der mit den Elementen Wasser und Luft sowie dem Untergrund assoziiert ist und uns dabei hilft, die Quelle des Seins zu ergründen und aus dieser Weisheit zu schöpfen. Er wächst gern auf gekreuzten Wasseradern und ist nicht nur deswegen ein symbolischer Wächter der Pforte, der eine enge Beziehung zur Anderswelt hat. Und er hat auch einen spannenden „Untermieter“, denn in seinen Wurzeln soll eine weiße Schlange mit einer goldenen Krone wohnen – diese scheint in ihrer Herkunft mit dem keltischen Weisheit verwandt, da auch ihr Verzehr mit Weisheit beschenken soll: Wer ein Stück von ihr isst, der „wird die Sprache der Tiere verstehen, mit den Zwergen und Naturgeistern reden und sämtliche Heilpflanzen erkennen können“, so Storl („Die alte Göttin der Pflanzen“, S. 185).

Fruchtbarkeitssymbol:

Seine reichhaltigen, nahrhaften Früchte sowie sein frühes Blühen im Jahreskreis verraten es: Er steht auch für Fruchtbarkeit. Daher hatten Haselruten u.a. zur Wintersonnenwende sowie zu Ostara einen festen Platz in den Feiern zum Segnen von Feld und Tieren, die so auch mit Gesundheit beschenkt werden sollten. Auch bei Hochzeiten waren Haselnüsse ein beliebtes Geschenk an die Braut, das viele Kinder bescheren sollte.

h3

Die Hasel als magischer Begleiter

Divination/Intuition: Ohne Zweifel kann der Hasel hilfreich sein, die Intuition zu stärken und in Träumen, beim Orakeln oder in der Meditation Dingen auf den Grund zu gehen. Hierfür kann man sich aus dem Holz Talismane basteln, Runen oder Oghamstäbe aus seinem Holz benutzen oder Räucherungen, Essenzen und Tinkturen verwenden. Der Hasel hilft dabei, ins Unterbewusstsein zu schauen und innere Quellen erreichen zu können.

♥ Kreativität: Nicht nur im Bereich des sprachlichen Ausdrucks (er ist der keltische Baum der Poeten), auch im allgemeinen kreativen Bereich kann der Hasel unterstützend wirken. Er hilft also nicht nur beim Hervorbringen neuer Einblicke und Weisheiten, sondern inspiriert auch zu deren Umsetzung und Ausdruck: Sich treiben lassen und Neues erschaffen.

♥ Schutz: Der Haselstrauch ist eine alte Schutzpflanze. In Irland wurde Pferden eine Kette aus Haselnüssen umgehangen, um sie vor der Verzauberung durch das Feenvolk zu schützen und auch im deutschsprachigen Raum galt Haselholz als krankheitsabwehrend. Außerdem wurde es im Haus platziert, um dieses vor Unwetter und Blitzeinschlag zu schützen.

♥ Heilung, Weiterentwicklung: Aufgrund seiner Hilfe beim Erkennen, Erspüren und Sehen ist er auch ein Baum des Wandels, der Transformation und der Heilung im emotionalen Bereich. Seine sanfte, aber nachhaltige Kraft hilft beim Wissen und Erkennen (Kopf/Verstand/Element Luft) ebenso wie beim Versöhnen und Spüren (Intuition/Gefühl/Element Wasser). Eine sehr kraftvolle und gute Kombination!

♥ Ogham: Im keltischen Ogham-System (eine Zusammenstellung verschiedener heiliger Bäume und deren Zuordnung zu Monaten bzw. Abschnitten im Jahreskreis) steht die Hasel für den neunten Monat. Der Haselbaum ist hier verbunden mit der wunderbaren Göttin Brighid, die u.a. die Heilige der Dichtkunst, der Heilung, des Frühlings und göttlicher Inspiration ist.

♥ Tarot und Numerologie:  Die Zahl 9 begegnete uns auch schon in der Legende vom Lachs der Weisheit. Die „drei Haselnüsse“ bei Aschenbrödel sind deren Teiler: 3×3 ergibt 9. Die Zahl 9 steht im Tarot für den Eremiten (Einsiedler), der Innenschau hält und Weisheit in sich selbst findet.

haselnuss ogham keltisch

Der Haselstrauch in Volksglauben und Brauchtum:

Folgende Informationen sind im Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens versammelt:

  • Der Hasel ist in der germanischen Welt eine uralte Zauberpflanze mit vielen kultischen Bedeutungen.
  • Man nahm ein Stückchen seines Holzes mit, wenn man auf weitere Reisen ging, um beschützt zu sein – ebenso, wenn man auf gefährlichen Wegen und bei Nacht unterwegs war.
  • In Siebenbürgen war es ein Brauch von Soldaten, bevor sie in den Krieg ziehen mussten, ein Schutzamulett aus Haselholz anzufertigen: Man „teilte einen an Johanni geschnittenen Haselzweig zwischen 11 und 12 Uhr Mitternacht in sieben, etwa 1-2 Zoll lange Stückchen“.
  • Der Hasel schützt vor bösen Geistern, der Teufelsjagd und in Rumänien auch vor Vampiren.
  • Aus seinem Holz wurden Tinkturen und Öl gegen angehexte Krankheiten angefertigt. Hierfür muss das Holz „gesammelt werden, wenn die Sonne im Widder steht, oder 2-3 Tage vor dem Neumond“.
  • Kühe und andere Tiere wurden damit gefüttert und gesegnet, um sie zu schützen und fruchtbar zu machen.
  • Auch im Kräuterbuschen fanden ein Haselzweig sowie 3 Haselnüsse Verwendung.
  • Er war eine stark gewitterabwehrende Pflanze. Seine Zweige wurden auch bei Gewitter an die Fenster gesteckt (siehe oben: ein guter Energieleiter!). Ebenso wurden Haselkätzchen bei Gewitter zum Schutz des Hauses in das Herdfeuer geworfen.
  • Haselnüsse schenkte man zu Weihnachten und Neujahr als Zeichen der Liebe.
  • Viele Haselnüsse im Herbst bedeuten viele Kinder im nächsten Jahr und unfruchtbare Frauen wurden mit Haselzweigen berührt.
  • Viele Haselnüsse deuten ebenfalls auf einen strengen, kalten Winter.
  • Der Haselstrauch steht in Verbindung mit unterirdischen Schätzen.
  • In der Volksmagie fand der Haselstrauch Verwendung für Krankheitszauber und Liebesorakel.
  • Die Hasel war ein Glücks-, Schutz und Lebensbaum.

haselnuss magie

Also, ich mag die Frau Haselin sehr! 🙂 

Maulwurfsmöhre Manfred – ein Plädoyer für „hässliches Gemüse“

Normiertes Gemüse? Schönheitsideale für Gemüse? Was nicht passt, kommt weg?! Meet Manfred!

Maulwurfsmöhre Manfred auf Tour

Guten Tag, ich bin Manfred. Frisch aus der Erde gekrochen, denn es wurde langsam kalt... Über einige Umwege kam ich zu meiner neuen Mitbewohnerin, bei der ich nun wohne. Zum Glück isst sie nichts, was ein Gesicht hat. Deswegen werde ich dort auch bleiben. Aber umgesehen habe ich mich trotzdem mal:

Guten Tag, ich bin Manfred. Frisch aus der Erde gekrochen, denn es wurde langsam kalt… Über einige Umwege kam ich zu meiner neuen Mitbewohnerin, bei der ich nun wohne. Zum Glück isst sie nichts, was ein Gesicht hat. Deswegen werde ich dort auch bleiben. Aber umgesehen habe ich mich trotzdem mal:

Tag 1: Manfred und der Regen

Ich bin dann also losspaziert und hab mir mal angeschaut, wo ich da gelandet bin und was da so los. Musste mich erstmal an das helle Licht gewöhnen. Leider war es nicht viel wärmer als in meiner vorigen Wohnung, dem Gemüsebeet...

Ich bin dann also losspaziert und hab mir mal angeschaut, wo ich da gelandet bin und was da so los. Musste mich erstmal an das helle Licht gewöhnen. Leider war es nicht viel wärmer als in meiner vorigen Wohnung, dem Gemüsebeet…

Ja super, und dann fing es auch direkt an, zu regnen. Das hat mir vorher keiner gesagt und ich fand das auch echt frech, hab mich dann aber erstmal untergestellt.

Ja super, und dann fing es auch direkt an, zu regnen. Das hat mir vorher keiner gesagt und ich fand das auch echt frech, hab mich dann aber erstmal untergestellt. Und der Mist hörte einfach nicht auf. Frustriert zurück nach Hause…

Tag 2: Manfred und sein Hut

Nachdem das gestern ja nicht so dolle war, hab ich dann all mein Taschengeld zusammengekratzt und bin erstmal ins Hutgeschäft gegangen. Nützt ja nix.

Nachdem das gestern ja nicht so dolle war, hab ich dann all mein Taschengeld zusammengekratzt und bin erstmal ins Hutgeschäft gegangen. Nützt ja nix.

Steht mir, oder??

Steht mir, oder??

Kampf gegen den Regen gewonnen. Erstmal ab an den See und auf die Bank setzen. Die Menschen machen das alle so, aber ehrlich gesagt fand ich es etwas langweilig. Morgen muss mehr passieren!

Kampf gegen den Regen gewonnen. Erstmal ab an den See und auf die Bank setzen. Die Menschen machen das alle so, aber ehrlich gesagt fand ich es etwas langweilig. Morgen muss irgendwie mehr passieren!

Tag 3: Auf dem Spielplatz

Heute ging´s dann erstmal ab auf den Spielplatz. Leider waren keine anderen Möhren da, aber ich hab schön geschaukelt...

Heute ging´s dann erstmal ab auf den Spielplatz. Leider waren keine anderen Möhren da, aber ich hab schön geschaukelt…

...und bin Rutsche gerutscht. Dann war mir schlecht und ich konnte gar nicht mehr richtig geradeaus gehen :(

…und bin Rutsche gerutscht. Dann war mir schlecht und ich konnte gar nicht mehr richtig geradeaus gehen 😦

Dann bin ich auch noch gestolpert und fast in den Gulli gefallen. Dieser Tag war für mich gestorben! Ab ins Bett. Hatte mir das irgendwie besser vorgestellt...

Dann bin ich auch noch gestolpert und fast in den Gulli gefallen. Dieser Tag war für mich gestorben! Ab ins Bett. Hatte mir das irgendwie besser vorgestellt…

Tag 4: Ärger ohne Ende…

Ich dachte ja, gestern war schlimm, aber heute war dann noch blöder... Mich hat so eine dämliche Kastanie angerempelt und ausgelacht. Sie wäre ja fast so groß wie ich, sowas Lachhaftes hätte sie ja noch nie gesehen, und ob ich verlaufen hätte und was ich da überhaupt machen würde... Hab ihr dann aber gesagt, sie soll mal ganz ruhig sein, weil man nämlich im Gegensatz zu mir wunderbar aus Kastanien Waschmittel selber machen kann. Da war sie dann erstmal ruhig und ich hab gemacht, dass ich wegkomme.

Ich dachte ja, gestern war schlimm, aber heute war dann noch blöder… Mich hat so eine dämliche Kastanie angerempelt und ausgelacht. Sie wäre ja fast so groß wie ich, sowas Lachhaftes hätte sie ja noch nie gesehen, und ob ich mich verlaufen hätte und was ich da überhaupt machen würde… Hab ihr dann aber gesagt, sie soll mal ganz ruhig sein, weil man nämlich im Gegensatz zu mir wunderbar aus Kastanien Waschmittel selber machen kann. Da war sie dann erstmal ruhig und ich hab gemacht, dass ich wegkomme.

Und als wenn das nicht reichen würde, fingen dann noch ein paar Knallerbsen an, sich über mich lustig zu machen. Warum ich keine Arme hätte und warum ich solche Augen machen würde und dass meine Knollennase so groß ist, dass sie eine eigene Postleitzahl braucht... Ich war echt bedient. Aber dann hab ich mir gedacht: Wer

Aber als wenn das nicht reichen würde, fingen dann noch ein paar Knallerbsen an, sich über mich lustig zu machen. Warum ich keine Arme hätte und warum ich solche Augen machen würde und dass meine Knollennase so groß ist, dass sie eine eigene Postleitzahl braucht… Ich war echt bedient. Aber dann hab ich mir gedacht: Wer „Knallerbse“ heißt, soll mal ganz ruhig sein!

Ich hab mich dann erstmal ins Bett verkrochen und mir die Decke über die Nase gezogen (Nein, sie hat KEINE eigene Postleitzahl!).

Ich hab mich dann erstmal ins Bett verkrochen und mir die Decke über die Nase gezogen (Nein, sie hat KEINE eigene Postleitzahl!).

Tag 5: Rache ist Blutwurst

:) Neuer Tag, neues Glück!! Hab mich mental vorbereitet und es dann geschafft, ganz allein (und ohne Hände!) auf den Kastanienbaum zu klettern und der ollen fetten Kastanie von gestern auf den Kopf zu spucken! Es tat soooo gut....!

🙂 Neuer Tag, neues Glück!! Hab mich mental vorbereitet und es dann geschafft, ganz allein (und ohne Hände!) auf den Kastanienbaum zu klettern und der ollen fetten Kastanie von gestern auf den Kopf zu spucken! Es tat soooo gut….!

Danach hatte ich leider Rücken... Hab aber direkt einen Termin zur Akkupunktur bekommen und nun geht es mir wieder viiieeel, viel besser!

Danach hatte ich leider Rücken… Hab aber direkt einen Termin zur Akkupunktur bekommen und nun geht es mir wieder viiieeel, viel besser!

Tag 6: Ab in die Stadt! Und Hallo, Lebenskrise…!

Manche Leute behaupten ja, ich würde es ganz schön krachen lassen. Da ist aber natürlich nichts dran!

Manche Leute behaupten ja, ich würde es ganz schön krachen lassen. Da ist aber natürlich nichts dran!

Allerdings muss ich auch mal klar stellen, was ich von Vorschriften halte: Hin und wieder wenig. Deswegen halte ich mich hin und wieder nicht daran...

Allerdings muss ich auch mal klar stellen, was ich von Vorschriften halte: Hin und wieder wenig. Deswegen halte ich mich hin und wieder nicht daran… Und ich bin der beste Beweis dafür, dass manche Vorschriften einfach Quatsch sind. Wer will denn immer gleiche Möhren, wenn er Manfred haben kann?!

Und genau deswegen wollte ich natürlich auch direkt hupen, aber ich habe keine Hupe und das ganze Taschengeld ging für den Hut aus dem Hutgeschäft drauf, aber direkt danach hatte ich eh andere Probleme...

Und genau deswegen wollte ich natürlich auch direkt hupen, aber ich habe keine Hupe und das ganze Taschengeld ging für den Hut aus dem Hutgeschäft drauf, aber direkt danach hatte ich eh andere Probleme…

...ich wurde nämlich ziemlich sentimental, als ich diese Hochzeitsgesellschaft gesehen habe... Ob ich jemals das perfekt-unperfekte Gegenstück zu mir finden würde? Und wo sollte ich suchen? Denn eigentlich will ich mehr vom Leben, als rumstromern und Kastanien auf den Kopf spucken.

…ich wurde nämlich ziemlich sentimental, als ich diese Hochzeitsgesellschaft gesehen habe… Ob ich jemals das perfekt-unperfekte Gegenstück zu mir finden würde? Und wo sollte ich suchen? Denn eigentlich will ich mehr vom Leben, als rumstromern und Kastanien auf den Kopf spucken.

Tag 7-20: Eine Möhre, ein Wort!

Heute bin ich früh aufgestanden, habe gewartet, dass man mir einen Tee kocht, und dann ging es los. Ich habe nämlich viel vor!

Heute bin ich früh aufgestanden, habe gewartet, dass man mir einen Tee kocht, und dann ging es los. Ich habe nämlich viel vor!

Ich habe ja nun mitbekommen, dass meine Mitbewohnerin sehr viel liest und schreibt, und dass das wohl viele Menschen so tun. Fand ich irgendwie spannend... und hab mich direkt zum Unterricht angemeldet. Das M kann ich schon!

Ich habe ja nun mitbekommen, dass meine Mitbewohnerin sehr viel liest und schreibt, und dass das wohl viele Menschen so tun. Fand ich irgendwie spannend… und hab mich direkt zum Unterricht angemeldet. Das M kann ich schon!

Danach war Computer-Unterricht dran... Mir brummt der Kopf, aber ich bin echt talentiert!

Danach war Computer-Unterricht dran… Mir brummt der Kopf, aber ich bin echt talentiert!

Tag 21: Manni is back!

Ich hab eeecht viel gelernt und geschafft in den letzten Wochen und bin wirklich stolz auf mich. Als ich mich dann so im Spiegel angeschaut hab, hatte ich nichts auszusetzen und hab mir gedacht: Es gibt eben nur einen Manfred wie mich auf der Welt. Und das ist gut so.

Ich hab eeecht viel gelernt und geschafft in den letzten Wochen und bin wirklich stolz auf mich. Als ich mich dann so im Spiegel angeschaut hab, hatte ich nichts auszusetzen und hab mir gedacht: Es gibt eben nur einen Manfred wie mich auf der Welt. Und das ist gut so.

Bin dann seit langem mal wieder raus, und es hat sooo gut getan! Hab direkt ein paar nette Äpfel kennengelernt. Leider haben wir so viel Quatsch gemacht, dass die vor Lachen vom Baum gefallen sind.... Kann man nix machen. Hab sie dann aber mit nach Hause genommen.

Bin dann seit langem mal wieder raus, und es hat sooo gut getan! Hab direkt ein paar nette Äpfel kennengelernt. Leider haben wir so viel Quatsch gemacht, dass die vor Lachen vom Baum gefallen sind…. Kann man nix machen. Hab sie dann aber mit nach Hause genommen.

Tja und wen höre ich da flüstern, als wir so durch die Straße ziehen? Eine wunderhübsche Hagebutte, die mich fast geblendet hat, so schön finde ich sie. Und was soll ich sagen... es war, als würden wir uns ewig kennen... Morgen sehen wir uns wieder, dann aber ohne die Äpfel.

Tja und wen höre ich da flüstern, als wir so durch die Straße ziehen? Eine wunderhübsche Hagebutte, die mich fast geblendet hat, so schön finde ich sie. Und was soll ich sagen… es war, als würden wir uns ewig kennen… Morgen sehen wir uns wieder, dann aber ohne die Äpfel.

Tag 22: Das Leben ist schön!

Ich hab mich hier mittlerweile echt gut eingelebt... Hier ist so viel los! Und ich hab auch ein paar liebe Freunde in meiner Wohnung und häng auch gerne mal mit ihnen auf der Fensterbank rum...

Ich hab mich hier mittlerweile echt gut eingelebt… Hier ist so viel los! Und ich hab auch ein paar liebe Freunde in meiner Wohnung und häng auch gerne mal mit ihnen auf der Fensterbank rum…

...und schaue raus und lasse die Gedanken schweifen...

…und schaue raus und lasse die Gedanken schweifen…

Abends, wenn dann draußen alles ruhig ist und meine Mitbewohnerin Feierabend hat, machen wir oft ein Feuerchen und ich sitze mit meinen Kumpels, den Äpfeln, zusammen und wir erzählen uns Geschichten.

Abends, wenn dann draußen alles ruhig ist und meine Mitbewohnerin Feierabend hat, machen wir oft ein Feuerchen und ich sitze mit meinen Kumpels, den Äpfeln, zusammen und wir erzählen uns Geschichten.

Tja, und wie es mit meiner Freundin, der Hagebutte, weitergegangen ist? Nun ja... das ist privat.... aber ein Bild sagt mehr, als tausend Worte!

Tja, und wie es mit meiner Freundin, der Hagebutte, weitergegangen ist? Nun ja… das ist privat…. aber ein Bild sagt mehr, als tausend Worte!

♥♥♥♥♥♥♥

Tja, das ist sie, die liebenswürdige Maulwurfsmöhre Manfred. Ich bekam von einer lieben Kollegin eine Tüte voll Gemüse aus dem eigenen Garten. Und wer hatte sich darin versteckt? Der kleine Manfred. Und nachdem mich nun schon Freunde regelmäßig fragten, wie es ihm geht, hat er sich bereit erklärt, der ganzen Welt zu zeigen, wie besonders die Natur ist und warum wir uns davor hüten sollten, sie zu normieren und in Schemata zu pressen!

So viele Manfreds gehen uns verloren. Und das ist wirklich ein Verlust!

Manfred würde sich sehr freuen, wenn seine Geschichte weiter wandert, schließlich hat er extra Lesen und Schreiben gelernt und sogar einen Computer-Kurs gemacht! Teilt seine Geschichte und öffnet auch anderen die Augen für das Besondere im Ursprünglichen!

Hochsensibilität, Empathie und Veganismus

Sehr interessante Studienergebnisse und Schlussfolgerungen!

HSP Deutschland

Tiere sind aus dem Leben und der bildlichen Sprache des Menschen nicht mehr wegzudenken. Egal ob ein deutsches Sprichwort den Hund als besten Freund des Menschen tituliert, oder Philologe Nietzsche findet, dass alle guten Dinge etwas Lässiges haben, und wie eine Kuh auf der Wiese liegen. Eines der Schlagwörter der letzten Jahre, welches nun vermehrt im Kontext der Ernährung ohne tierische Produkte fällt ist vegan.
Veganismus ist ein Konglomerat aus verschiedenen Ideen, Philospophien und deren Umsetzungen, welche als Gemeinsamkeit haben, die Verwendung und den Konsum tierischer Erzeugnisse und Produkte auszuschließen und / oder pragmatisch auf ein Mindestmaß zu verringern. Abseits aller anderen Motivationen dafür, vegan zu leben, widmen wir uns nun der Frage welchen Einfluss Empathie auf die Motivation zum Veganismus hat. 


Was ist Empathie überhaupt?

Wenn wir uns mit Hochsensibilität beschäftigen kommen wir um das Thema Empathie (Hier ein Vollständiger Artikel darüber) nicht herum, da HS mit Empathie

Ursprünglichen Post anzeigen 649 weitere Wörter

Natur, Natur, Natur #6: Oktober-Blüten

Es wird mal wieder Zeit für einen Blick in die Natur. Momentan freue ich mich über jede Blüte, der ich begegne, denn bald ist es erstmal wieder so gut wie vorbei mit der Blumenpracht. Hier ein paar Schönheiten aus dem Botanischen Garten und von meinen täglichen Spaziergängen:

Oktoberblüten

IMG_0355 IMG_0362 IMG_0372 IMG_0383 IMG_0033 IMG_0056 IMG_0090 IMG_0216 IMG_0094 IMG_0113 IMG_0127 IMG_0081 IMG_0139 IMG_0142 IMG_0143