Oktober/November: Löwenzahnwurzeln sammeln

Löwenzahnwurzeln sind ein wichtiger Bestandteil der Naturheilkunde und können jetzt im Herbst bestens geerntet und getrocknet/verarbeitet werden. Wie das geht und wofür man ihre Heilkräfte einsetzen kann, erzähle ich euch heute 🙂

lz5

Löwenzahnblatt

Der beste Sammelzeitpunkt für Löwenzahnwurzeln

Wurzeln sammelt man allgemein am besten im Frühjahr vor der Blüte oder im Herbst nach der Blüte. So ist es auch beim Löwenzahn: Vor und nach der Blüte, vor und nach dem Überwintern ziehen sich die Pflanzenkräfte in die Erde zurück und konzentrieren sich in der Wurzel. Außerdem kann man auf die passende Mondphase achten: Bei Vollmond oder abnehmendem Mond ziehen sich die Kräfte und Energien der Pflanzen ebenfalls stärker in die Erde zurück: Dies erhöht ihre Heilwirkung und verbessert auch die Lagerfähigkeit.

Wir haben den Vollmond heute morgen genutzt und kurz danach die Wurzeln geerntet.

vm

Wurzeln erntet man am besten bei vollem und abnehmendem Mond

Löwenzahnwurzeln ernten

Bitte beim Sammeln von Pflanzen immer diese Tipps beachten. Am wichtigsten ist es, die Pflanzen zu 100% bestimmen zu können, nur so viel zu sammeln, wie man benötigt und die Natur dabei nicht zu schädigen.

Löwenzahn kennt wahrscheinlich jeder; charakteristisch sind die leicht gezackten grünen Blätter und der weiße Saft, der aus den Stängeln und Wurzeln austritt und die Haut leicht bräunlich verfärbt (deswegen wird Löwenzahn auch Milchkraut genannt). Für die Wurzelernte wählt man Pflanzen, die nicht mehr blühen. Die Blätter wachsen strahlenförmig in die Breite. Man legt die Mitte frei und sticht dann mit einem kleinen Spaten einige Zentimeter daneben tief in die Erde und zieht dann am Stängelbündel vorsichtig die unterirdischen Pflanzenteile heraus.

lz4

Hier geht´s zur Löwenzahnwurzel

lz2

Frisch geerntete Löwenzahnwurzeln

Man klopf die Erde vorsichtig ab und entfernt die Blätter. Fertig ist das Sammeln 🙂

Die Wurzeln verarbeiten

Um die Wurzeln verwenden oder trocknen zu können, sollte man sie dann recht zeitnah säubern. Man kann sie mit lauwarmem Wasser abspülen und so die Erde entfernen. Nicht allzu doll schrubben, um die Wurzel nicht zu sehr zu beschädigen.

Zum Trocknen kann man sie entweder in kleineren Stücken auf Papier oder einem Kräutertrockner auslegen und dann an einem trockenen, warmen Ort zum Trocknen auslegen oder man fädelt kleinere Stücke oder Scheiben an einem Faden auf und hängt sie ebenfalls an einen passenden Ort.

Tinkturen kann man mit frischer Wurzel ansetzen, hierbei entfällt das Trocknen, aber man sollte sie dann ebenfalls schnell verarbeiten und ansetzen.

lz

Fertig geputzte, zum Trocknen ausgelegte Löwenzahnwurzeln

Die Heilwirkung der Löwenzahnwurzel

Löwenzahn konzentriert jede Menge gesunder Bitterstoffe und Inulin. Die Wurzeln können als Tee gut bei Beschwerden im Nieren-, Blasen- und Gallenbereich eingesetzt werden und auch bei rheumatischen Beschwerden sollen sie helfen. Außerdem fördert Löwenzahn die Blutbildungen. Und im Winter kann er besonders hilfreich sein, da er die Abwehrkräfte stärkt und jede Menge wichtiger Mineralstoffe und Vitamine enthält!

Ebenfalls hilft Löwenzahn bei Ausleitungskuren: Sie unterstützt die Leber bei der Entgiftung und allgemein harn-, galle- und leberantreibend. Außerdem wirkt Löwenzahnwurzel tonisierend und stärkend für den gesamten Körper. Aufgrund seiner austreibenden und tonisierenden Wirkung kann ein starker Sud aus Löwenzahnwurzel auch äußerlich als Einreibung bei Krampfadern verwendet werden.

Und auch zum Räuchern kann man die Löwenzahnwurzel verwenden: Der Duft ist kräuterig-herb und kann zur Raumreinigung und für alle Themen, die mit Erdung, Schutz und Kontakt mit Verborgenem eingesetzt werden.

Neben der Verwendung als Tee kann man auch eine Tinktur herstellen. Die Wurzeln eignen sich außerdem zur Herstellung eines Kräuterkaffees!

Wie man sieht, ist der Löwenzahn alles andere als ein Unkraut und gerade seine Wurzeln, die seine Kraft in sich konzentrieren, können uns auf vielen Ebenen unterstützen und helfen! Bitte aber bei Erkrankungen immer fachkundigen Rat einholen. Alle hier genannten Einsatzbereiche sind wie immer nur Anregungen. Viel Spaß damit! 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Oktober/November: Löwenzahnwurzeln sammeln

  1. […] Löwenzahnwurzel (hier die Anleitung zum Ernten) […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s