Der Wald in der Rauhnachtszeit

Die Zeit der Rauhnächte „zwischen den Jahren“ ist immer eine ganz besonders faszinierende – deswegen möchte ich euch mitnehmen auf eine kleine Reise in den Wald in genau dieser Zeit voll Zauber, Licht und Schatten ❤

0rn

Bestimmt von Dunkelheit, aber das Licht kehrt schon zurück…

0rn2

Das Leben hält noch inne,

0010

…versucht aber auch schon, zurückzukehren.

sv5

Wir haben Spuren des Todes gesehen (hier ein Wildkaninchen),

007

denn der Wald gibt nun seine Geheimnisse preis.

009

Aber auch Leben ist uns begegnet: Hier war eine kleine Schnecke auf Wanderschaft,

sv3

und hier der liebe Fischreiher, den wir oft treffen.

besche2

Wir haben den Tieren immer mal wieder etwas zu Essen gebracht

0012

und kleine Vorräte versteckt,

0014

aber auch eigen angelegte Nothappen entdeckt.

0015

Die Natur zeigt uns ihre Wunderwerke

001

und ihre kraftvollem Farben.

006

Der Winter ist eine Zeit des Einrollens,

schle

in der die Nahrungssuche für viele Tiere aber erst recht anstrengend ist.

003

Der Sturm hat seine Spuren hinterlassen,

005

aber die Bäume finden ihren Halt.

008

Kraftvolle Farben der Lebenskraft leuchten auf allen Etagen des Waldes –

002

auch am Boden!

0018

Wunderschöne Wesen wachsen in die Zeit hinein

00

und hinterlassen ihre Spuren.

004

Kräftige Schwarzdorn-Dornen wurden mir geschenkt

larchen_harz

und seltenes Lärchenharz und zwei wunderschöne Baumperlen.

rnnn (2).jpg

Ich habe oft geräuchert und in den Rauch geschaut. Seht ihr das Vögelchen links oben??

Advertisements

9 Kommentare zu “Der Wald in der Rauhnachtszeit

  1. Vetch sagt:

    Ich seh das Vögelchen =) ❤

    Und wieder bezaubernde, Wunder-volle Fotos. Danke!

    Gefällt 2 Personen

  2. Caroline sagt:

    Oh ja, diese Zeit ist in den Wäldern fast die spannendste, man findet und sieht so viel, das sonst verborgen bleibt…

    Gefällt mir

  3. Tanja sagt:

    Danke für diese wunderschönen Bilder und die Inspiration!

    Gefällt mir

  4. kat+susann sagt:

    sehr schön… danke… toll . dass du dir die Zeit dafür genommen hast..
    ♡ genau !

    Gefällt 1 Person

  5. Susanne Schuh sagt:

    So wunderschöne Fotos und wieser so wunderbar inspirierend, danke ♥

    Gefällt mir

  6. Rabin sagt:

    Genau genommen sehe ich zwei Vögelchen, wobei sich das zweite etwas versteck hält. 😉

    Herrliche Bilder – könnte kaum sagen, welches mir am Besten gefällt.

    Wünsch dir einen schönen Abend.

    Gefällt 1 Person

  7. Zimelie sagt:

    Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal versucht die Rauhnächte bewusst wahrzunehmen und in der Natur in mir ruhig zu werden. Etwas ist es mir gelungen 🙂 und dabei habe ich die magische Stille gespürt, die uns soviel Raum und Zeit zum Sein gibt. Was so ein Innehalten bewirken kann 🙂 Danke, dass Du mich mit Deinen zauberhaften Fotos wieder daran erinnerst ❤

    Gefällt 1 Person

  8. dagehtwas sagt:

    Welch wunderschöne Reise! Es war grad, als hätte ich eine „Erzählstimme“ im Ohr, die mir vorlas… Mein Lieblingssatz: „Wunderschöne Wesen wachsen in die Zeit hinein“. Und ja, ich seh das Vögelchen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s