Frau Birkenbaum

Johanniskraut-Weihrauch-Salbe einfach und vegan

Advertisements

Dieser tolle Balsam ist schnell und leicht gemacht, rein pflanzlich und lässt sich gut bei Verspannungen, Rückenschmerzen usw. einsetzen. Wärmt durch, lockert, durchblutet und lindert Verspannungen.

Sonnenkraft: Johanniskraut

Man braucht:

Und so gehts:

Das Rotöl abseihen und ein sauberes leeres Glas füllen

Wachs und Antiranz bereithalten, Weihrauch pulverisieren

Pulversisierten Weihrauch (Menge je nach Wunsch, ich habe bei ca. 100ml einen guten Teelöffel genommen) und Carnaubawachs (hier habe ich ca. anderthalb Teelöffel genommen) zum Öl geben und ins Wasserbad stellen.

Da Carnaubawachs erst ab 80 Grad zu schmelzen beginnt, muss das Wasser leicht köcheln. Man rührt immer etwas um, bis sich alles auflöst. Der Weihrauch löst sich meist nicht ganz auf, das finde ich aber nicht schlimm. Kurz vor dem Abfüllen kommen noch 4 Tropfen Antiranz dazu, wenn man es da hat. Ebenfalls noch gut einrühren.

Das heiße Glas nehme ich mit einer Zange aus dem Topf.

In saubere Tigel füllen. Je kleiner, desto besser (da dann weniger Salbe mit den Fingern in Berührung kommt und die restliche Menge sich länger hält). Ich nehme am liebsten Violettglas, da es lichtundurchlässig ist, was die Haltbarkeit der Wirkstoffe erhöht.

Abkühlen lassen,  Ränder säubern, dann verschließen und beschriften. Fertig ❤

Wichtig bei Johanniskrautprodukten: Sie steigern die Lichtempfindlichkeit der Haut und man sollte bei Sonneneinstrahlung vorsichtig sein. Wenn man es jedoch bei Verspannungen des Rückens anwendet und normale Kleidung trägt, ist alles im grünen Bereich.

Die Festigkeit der Salbe kann man mit der Menge des Wachses bestimmen – je mehr, desto fester. Bei diesem Balsam nehme ich etwas weniger, damit er sich gut einmassieren lässt, wenn man zB verkrampfte Schultern von der Arbeit hat.

Die Salbe duftet wunderbar fruchtig (ein bisschen nach Hagebutten) und leicht aromatisch durch den Weihrauch, hat aber keinen penetranten oder starken Geruch, man kann nach Wunsch noch ätherische Öle dazugeben.

Salben halten sich bei dunkler, nicht zu warmer Lagerung bis zu 1 Jahr – jedoch hier immer auf die eigenen Sinne verlassen.

Salben herzustellen ist sehr leicht und schnell gemacht, ich kann es nur empfehlen 🙂

Hier sind weitere Rezepte:

Advertisements