Antibiotische Tinktur aus Kapuzinerkresse selbstgemacht

Jetzt im Herbst blüht und gedeiht die Kapuzinerkresse und liefert uns mit ihren vielen gesunden Inhaltsstoffen die Möglichkeit, eine antibiotisch wirkende Tinktur für den Winter (und das ganze Jahr) herzustellen. Wie das geht und wozu man sie nutzen kann, erfahrt ihr hier 🙂

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Kapuzinerkresse

Die Kapuzinerkresse ziert viele Gärten und wildert sich dort auch gern aus. Sie rankt hoch und weit und hat leuchtend gelbe bis dunkelorange Blüten und runde, große Blätter. Man kann sie direkt so essen oder in Salate mischen, dabei hat sie aber ein sehr kräftiges Aroma und einen scharfen, senfigen Geschmack. Jetzt im Herbst blüht sie und hat ihre volle Größe erreicht. Sie stammt aus Südamerika und ist seit einigen hundert Jahren auch bei uns in Europa angekommen und schnell beliebt geworden als Zier- und Heilpflanze.

Ihre Senfölglykoside bewirken nicht nur den scharfen, senfigen Geschmack sondern sind auch maßgeblich für die antibiotischen, antiviralen und antimykotischen Eigenschaften dieser kraftvollen Pflanze verantwortlich – sie wirken gegen Viren, Bakterien und Pilze.

Die Tinktur kann innerlich angewendet werden z.B. bei Erkältungen oder Weiterlesen

Advertisements

Entkrampfender Tee bei Menstruationsbeschwerden

4-5 leicht zu findende gesunde Kräuter kann man zu einem krampflindernden Tee verarbeiten, der Menstruationsbeschwerden lindert. Leider sind ja viele Frauen davon betroffen. Ich konnte es früher immer erst gar nicht verstehen, bis es mich dann auch ereilt hat mit Anfang 20. Noch schaffe ich es nicht, auf Schmerzmittel am ersten Tag zu verzichten, aber ich kann sie mit Kräuterpräparaten reduzieren. Deswegen möchte ich euch heute meinen entkrampfenden Tee und ein paar weitere Tipps vorstellen 🙂

Tee bei Menstruationsbeschwerden

rn

Mutter Natur beschenkt uns im Sommer mit unzähligen heilenden Kräutern, einige davon finden für diesen Zweck Anwendung.

Ich nehme folgende 4-5 getrocknete Kräuter zu gleichen Teilen:

  • Schafgarbe
  • Rosenklee (auch Inkarnatsklee genannt)
  • Gänsefingerkraut
  • Frauenmantel
  • Himbeerblätter

♥ Schafgarbe ist die kraftvolle Klassikerin mit vielen wunderbaren Wirkungen. Eine davon ist die blutstillende, krampf- und schmerzlösende Wirkung. Ich habe dieser tollen Pflanze einen eigenen Beitrag gewidmet, den ihr hier findet! Weiterlesen

Erprobte Tipps bei schweren Beinen und schwachen Venen

Heute gibt es eine Handvoll Tipps einer Venengeplagten 😉

Ich habe leider oft mit Schmerzen in den Beinen zu tun, weil meine Venen anscheinend eine Schwachstelle in meinem Körper sind. Gerade in Frühjahr und Herbst habe ich oft schwere Beine (teilweise schon morgens vor dem Aufstehen) und früher, als ich z.B. im Studium teilweise 16 Stunden am Stück gekellnert habe, hatte ich wirklich heftige Schmerzen. In letztere Zeit habe ich gemerkt, dass dies auch durch Stress verstärkt wird. Ich merke es außerdem daran, dass Wunden wie z.B. Mückenstiche o.ä. viel langsamer abheilen als z.B. am Arm. Da ich auch jetzt im Herbst noch  kurze Hosen trage und viel im Wald unterwegs bin, kommen auch immer mal Kratzer oder Brennnesselstiche dazu und dementsprechend viel gibt´s an meinen Beinen manchmal zu reparieren für meine lieben Zellen 🙂

Für all die, denen es auch so ergeht, habe ich mal einige meiner Tipps zusammengetragen, denn es ist einfach und nahezu kostenfrei möglich, Gutes für seine Beine zu tun, ohne auf Fertigpräparate aus der Apotheke zurückgreifen zu müssen.

Da es viele Ratschläge dazu gibt, beschränke ich mich auf die, die ich selbst anwende. Weiterlesen

Eine mystische Reise durch die Welt der Pilze

…der Wald im Herbst ist immer ein besonders verzauberter Ort und lauter wunderschöne Pilze erobern die Natur und entführen einen in eine Welt aus Zauber und Magie, sodass man Elfen und Kobolde fast spüren kann 🙂 Ich habe heute mal versucht, diese besondere Stimmung einzufangen…

my8

Reise in die Anderswelt zwischen Licht und Schatten und Erde und Unterholz

my7

Der Blick geht vom Boden in den Himmel…

my3

und die Elemente vereinen sich.

my1

Kleine Königreiche werden von Zauberwesen erobert…

my6

und lustige Gesellschaften trifft man allerorts.

pilze_kuscheln

Wenn es kalt wird, rückt man einfach näher zusammen…

pilzleintreffen

und sucht sich lauschige Plätze, um über die Welt zu staunen.

pilzzart

Jedes Wesen für sich ist ein Wunder…

my12

und findet einen sicheren Ort.

my2

Zart und stark, aber nur von kurzer Schönheit.

model-pilz

Eine Sekunde im Elfenreich, über Jahre der realen Welt entrückt – so erzählen es die alten irischen Legenden…

pilze_fund_marone

Lehn dich an…

pilze_fund_steinpilz

und entdecke, womit du beschenkt wirst.

pilze_fund

Einen Teil nehmen wir mit…

my14

um diese wundervolle Zeit auch im Winter zu genießen.

my10

Spann dein Schirmchen auf und mach es dir gemütlich…

zauberstab6

die Welt ist schön, wenn du sie mit offenen Augen siehst 

Weiterlesen

Sauberkasten-Test: Haushaltsputzmittel plastikfrei, vegan und selbstgemacht

Ich habe gerade den Sauberkasten getestet: einen tollen, einfachen „Baukasten“ für selbstgemachte Putz- und Waschmittel. Zwei nette Frauen aus Leipzig haben diese wunderbare Idee umgesetzt, um jedem die Möglichkeit zu geben, unkompliziert und nachhaltig alle Basis-Haushaltsmittel selbst herstellen und auf

  • unnötige Chemie,
  • Plastik,
  • Palmöl,
  • tierische Produkte/Tierversuche und
  • das Unterstützen von große Konzernen verzichten zu können.

Gerade wird mit einem Crowdfunding-Projekt Geld (bis zum 23.8.) für die erste Serienproduktion gesammelt und man kann in diesem Rahmen verschiedene Komponenten und Packages bekommen (Versand in D inklusive). Ich habe das Basis-Komplettset mal getestet und möchte es euch hier mal vorstellen 🙂

Das Sauberkasten Basisset genauer angeschaut:

sbk2

Alle Zutaten, Utensilien und Anleitungen für 10 D.I.Y.-Reinigungsprodukte

Enthalten sind

  • Messbecher und -löffel
  • 2 Fläschchen ätherisches Öl (Melisse und Lavendel)
  • 10 Rezeptkarten
  • Natron
  • Soda
  • Kernseife
  • Essigessenz
  • Zitronensäure

Alles zu 99% plastikfrei (lediglich die Schraubverschlüsse und Tropfer der Ölfläschchen sind aus Plastik). Weiterlesen

König Drosselbart und das Elend der Zucht- und Hochzeitstauben

Dieses wunderschöne, liebe Wesen konnten wir Anfang der Woche aus einem Teich retten. Es ist eine gestrandete, verirrte Zuchttaube, wie sie oft nicht nur für „Taubensport“, sondern auch als Schmucktauben bei Hochzeiten eingesetzt werden.

Dies ist leider bei weitem kein Brauch, der für Liebe, Treue und Glück stehen kann – denn für viele dieser Tiere bedeutet es nicht nur Stress, sondern oft auch den Tod.

Hochzeitstauben sind Tierleid mit Ansage

Sie werden an fremden Orten ausgesetzt, vorher zusammengepfercht und müssen dann ihren Weg zurück finden. Dies gelingt bei weitem nicht allen Tauben. Sie verirren sich, stranden entkräftet unterwegs, verhungern, verletzen sich oder werden von Greifvögeln erbeutet und durch Unwetter, Hitze oder Kälte gefährdet – worauf sie nicht vorbereitet sind. Oftmals sind sie nicht einmal für die Rückkehr in ihr „Zuhause“ vorbereitet und können somit auch mit genug Glück gar nicht zurückkehren. Für die Züchter sind es keine nennenswerte Verluste – für sie sind es leicht ersetzbare „Einwegtauben“ – oder: Wegwerftiere.

Unser geretteter Taubenmann

Weiterlesen

Lammas – das Schnitter- und Erntefest

Am 1. August oder am 8. Vollmond nach Yule wird traditionell das uralte, auf heidnische Bräuche zurückgehende Erntefest Lammas/Lughnasadh gefeiert – in diesem Jahr ist dies der 7.8., wenn man nach der astrologischen Berechnung geht.

Dieses Fest, später auch als Schnitterfest bekannt, markiert den Beginn der Ernte, die Zeit der Fülle und des Segens, den die Natur uns gibt – und auch die Früchte unserer Arbeit. Es folgen im weiteren Jahreslauf dann ErnteDANKfeste, doch nun geht es um das Einbringen der Ernte.

lammas3

Die ersten Äpfel dieses Jahres, gestern auf dem Bauernmarkt gekauft

Es ist ein Fest der Erde – denn sie nährt, schützt und beschenkt uns. Wir können diese Zeit nutzen, um ganz bewusst „aus dem Vollen zu schöpfen“ – also

Eine wichtige Zeit auch, um Fülle zu teilen:

Ich habe seit diesem Monat meine Patenschaften für Natur-, Umwelt- und Tierschutzprojekte aufgestockt, um nun jeden Monat regulär 1% meines Gehaltes zu spenden (in Amerika bekannt als „One percent for the planet“.

Man kann Vögel und andere Wildtiere mit gutem Futter bedenken, Freunde zum Essen einladen und seine eigene Fülle so teilen.

lammas2

Fülle und Nahrung für alle – wer gibt, dreht das Rad sinnvoll weiter.

Ich werde morgen räuchern, Brot backen und mich noch bewusster als sonst mit dem Thema Erdung befassen. Dazu kommt dann demnächst ein eigener Beitrag.

Ich wünsche euch eine Zeit voll Kraft und „Reichtum“ – dass dies nichts Finanzielles sein muss, zeigt uns die Natur jetzt im Hochsommer ganz besonders.

y_k

Feiern, was wir haben – das ist Lammas/Lughnasadh. 

Weiterlesen