Sauberkasten-Test: Haushaltsputzmittel plastikfrei, vegan und selbstgemacht

Ich habe gerade den Sauberkasten getestet: einen tollen, einfachen „Baukasten“ für selbstgemachte Putz- und Waschmittel. Zwei nette Frauen aus Leipzig haben diese wunderbare Idee umgesetzt, um jedem die Möglichkeit zu geben, unkompliziert und nachhaltig alle Basis-Haushaltsmittel selbst herstellen und auf

  • unnötige Chemie,
  • Plastik,
  • Palmöl,
  • tierische Produkte/Tierversuche und
  • das Unterstützen von große Konzernen verzichten zu können.

Gerade wird mit einem Crowdfunding-Projekt Geld (bis zum 23.8.) für die erste Serienproduktion gesammelt und man kann in diesem Rahmen verschiedene Komponenten und Packages bekommen (Versand in D inklusive). Ich habe das Basis-Komplettset mal getestet und möchte es euch hier mal vorstellen 🙂

Das Sauberkasten Basisset genauer angeschaut:

sbk2

Alle Zutaten, Utensilien und Anleitungen für 10 D.I.Y.-Reinigungsprodukte

Enthalten sind

  • Messbecher und -löffel
  • 2 Fläschchen ätherisches Öl (Melisse und Lavendel)
  • 10 Rezeptkarten
  • Natron
  • Soda
  • Kernseife
  • Essigessenz
  • Zitronensäure

Alles zu 99% plastikfrei (lediglich die Schraubverschlüsse und Tropfer der Ölfläschchen sind aus Plastik). Weiterlesen

Advertisements

Sonnenkraft im Glas: Löwenzahnhonig selbstgemacht (vegan)

Hier eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du leckeren Löwenzahnhonig selbst einkochen kannst – eine Honigalternative aus der Natur:

Die hier vorgestellte Menge ist für etwas mehr als einen Liter ausgelegt.

lw0

Sammle an einem sonnigen, trockenen Tag ca. 100g oder 2 gute Hände voll Löwenzahnblüten. Dabei aber bitte beachten: Nur an ungedüngten und naturbelassenen Orten sammeln und niemals alles wegnehmen, sondern immer den Großteil der Natur lassen, denn gerade jetzt sind die Hummeln und Bienen auf Nahrung angewiesen!

lw2

Zupfe die gelben Blütenblätter und achte dabei auf kleine Insekten, die wieder in die Freiheit gelassen werden sollten (am besten draußen putzen und vorsichtig abpusten)

Weiterlesen

Stärkender, reinigender Tee für Winter und Frühling

Dieser gesunde Tee besteht aus vier leicht zu findenden Heilpflanzen, die mit zu den Klassikern der Naturheilkunde zählen und eigentlich überall wachsen. Ein angenehm kräuterig schmeckender Tagestee, der den Körper reinigt, mit tollen Pflanzenstoffen versorgt und das Immunsystem stärken kann.

Er besteht aus

Die Kräuter habe ich im Herbst gesammelt und so unzerkleinert wie möglich getrocknet und gelagert (hier findet ihr ausführliche Infos zum Sammeln und Verarbeiten von Kräutern). So bleiben die Aroma- und Wirkstoffe besser erhalten. Zum Mischen des Tees habe ich sie dann etwas zerkleinert und vor dem Aufbrühen zerdrücke ich die jeweilige Portion mit den Fingern, damit der Tee gut ziehen kann.

0tee2

Und das ist die Wirkung dieser „phantastischen Vier“:

Weiterlesen

Selbstgemachtes Gänseblümchen-Gelee

Gänseblümchen-Gelee schmeckt traumhaft lecker und ist geballte Sonnenkraft 🙂 Auch jetzt im Spätsommer kann man es noch machen – es geht ganz einfach!

gb3

Gänseblümchen

Man braucht:

  • Ausreichend Gänseblümchen
  • Einige Äpfel zum Entsaften oder naturtrüben Apfelsaft
  • Gelierzucker
  • Wasser
  • leere Gläser mit Schraubverschluss (oder Weckgläser)

So gehts:

  • Die Gänseblümchen pflücken (nur die Köpfe; nicht alles leersammeln)

Weiterlesen

Spitzwegerichsirup für den Winter

Spitzwegerich ist eine häufig vorkommende und altbekannte Pflanze, die ein guter Helfer für die Winter- und Erkältungszeit ist. Mit wenig Aufwand kann man sich u.a. einen guten Sirup herstellen.

Ich hatte das Glück, eine große unbewirtschaftete Wiese nah des Wassers zu finden, wo es in Hülle und Fülle Spitzwegerich gibt. Wer ähnliche Stellen kennt, sollte u.U. schnell sein, da jetzt im Spätsommer gern alles weggemäht (und Heu daraus gemacht) wird.

Spitzwegerich

sp8

Spitzwegerich erkennt man gut am strahlenförmigen, kreisrunden Wuchs der Blätter, deren langer spitzer Form und seinen schmalen, langen Blütenstengeln. Gesammelt werden die Blätter. Weiterlesen

Günsel-Tinktur gegen Sodbrennen, Unruhe und bei Verletzungen

Der kriechende Günsel ist eine wunderschöne und heilkräftige kleine Frühlingspflanze, die ab Mai mit ihren kleinen blauen Blüten in größeren Grüppchen Wiesen, Waldränder und Gärten schöner macht. Charakteristisch ist die Anordnung der Blüten und Blätter in symmetrischer Form nach allen 4 Seiten hin. Die Blüten sehen ähnlich denen des Gundermanns aus, jedoch ist der Vierfach-Wuchs sowie die aufrechte und nach oben hin spitz werdende Gestalt ein gutes Unterscheidungsmerkmal.

Günsel-Grüppchen

Als Zeigerpflanze zeigt der Günsel frische und nährstoffhaltige Böden an.

Günsel als Heilpflanze: Günsel-Tinktur

Die Herstellung als Frischpflanzentinktur ist sehr einfach und ihre Einsatzgebiete gar nicht so klein:

  • Günseltinktur kann bei Sodbrennen eingenommen werden,
  • außerdem soll Günsel eine beruhigende Wirkung haben, weswegen man die Tinktur zur Unterstützung des Schlafs verwenden kann.
  • Auch bei Wunden und der Gefahr von Narbenbildung soll der Günsel gute Dienste leisten.

Die Blüten sind essbar und können zum Würzen verwendet werden, einen starken Duft haben sie nicht. Die Pflanze schmeckt eher bitter-herb und in der Volksmedizin wird sie seit langem verwendet. Weiterlesen

Kastanienblütentinktur für müde Beine

Die Rosskastanie ist eine bewährte Heilpflanze bei Venenleiden wie Krampfadern, schweren Beinen und mangelnder Durchblutung. Und nicht nur die Früchte im Herbst kann man vielseitig verwenden (z.B. als Tinktur und als Waschmittel), sondern auch die Blüten lassen sich verwenden.

Die Wirkstoffe der Rosskastanie

Medizinische Verwendung finden alle Bestandteile der Kastanie: Blätter, Blüten, Rinde und Kastanienfrüchte. Ein sehr nützlicher Wirkstoff, der in den Rosskastanie enthalten ist, sind die verschiedenen Triterpen-Saponine. Dieses Aescin ist ein Gemisch aus über 30 Stoffen, das den wunderbaren Effekt hat, beim Menschen die Gefäßwänden der Venen zu stärken/abzudichten, was wiederum die Arbeit der Venen (den Transport von Flüssigkeit) stärkt, weswegen dann auch überschüssige Flüssigkeiten wie Wasser oder Schwellungen leichter abtransportiert werden sollen – und auch bei Blutergüssen und Zerrungen kann mit Mitteln der Rosskastanie Linderung erzielt werden. Viele Fertigarzneimittel aus der Apotheke gegen Venenschwäche enthalten Rosskastanienwirkstoffe.

Außerdem sind in der Rosskastanie Terpene, Phytosterine, Flavonoide (das antioxidativ wirksame Quercetin) und Glykoside des Cumarins (dies kann, innerlich zuviel aufgenommen, zu Beschwerden führen!).

Sprießende Kastanie im Frühling

Sprießende Kastanie im Frühling

Anleitung: Kastanienblütentinktur

Mir hat heute der Sturm 4 Kastanienblütendolden vor die Füße gelegt und die habe ich direkt eingesammelt und eine Kastanienblütentinktur damit angesetzt.

Man benötigt: Weiterlesen