Walpurgisnacht und 1. Mai nach alten Bräuchen

Schutzzeichen, Räucherwerk, Sprung übers Feuer, Nächtliches Heilflanzensammeln, neunerlei Holz, Heilkräuter und Maikörbchen – dieses schöne Fest hat es in sich!

Die Walpurgisnacht und das Feiern und Tanzen in den ersten Mai sind ein jahrhundertealtes Frühlingsfest des Lichts, des Lebens und der Fülle. Der Winter zieht sich endgültig zurück und die Natur strotzt vor neuer Kraft. Alles wächst und lebt, es wird warm und hell und jede Menge Arbeit für die diesjährige Ernt steht bevor bzw. hat schon begonnen. Ein außerordentlich wichtiger und besonderer Zeitpunkt also! Hier habe ich etwas über alte Überlieferungen und Bräuche geschrieben und heute möchte ich euch auf eine kleine Bilderreise durch meine Walpurgisnacht und den Start in den Mai mitnehmen 🙂

Die Vorbereitungen

Neben dem Basteln von Maikörbchen und dem Einkauf auf dem Bauernmarkt gab es noch weitere wichtige Zutaten: Weiterlesen

Werbeanzeigen

Baumperlen finden: Fundstücke mit Bedeutung

Ich bin vor einer Weile auf „Baumperlen“ aufmerksam geworden, nachdem ich gesehen hatte, wie jemand aus natürlichen Baumknollen Schmuck gemacht hat. In der Natur sind mir diese nie aufgefallen und ich habe in den letzten Wochen oft die Augen offen gehalten. Und ausgerechnet heute, einem der seltenen total nebligen Tage, ging ich mit viel Ruhe, meinem Hund und der Kamera in den Wald – und was entdeckte ich abseits der Wege? Richtig 🙂 einige wunderschöne Baumknollen!

Baumperlen – Baumknollen – Hexeneier – Maserknollen – Baumlinge

baumperle hexenei

Die sogenannten Baumperlen sind natürlich gewachsene rundliche Ausbuchtungen an Baumstämmen. Diese Knollen sind ein Heilungsprozess und man kann sie sich wie kleine Abkapselungen vorstellen, in denen Verletzungen oder nicht zum Baum gehörige Teile isoliert werden. Je mehr der Prozess fortgeschritten ist, desto leichter lösen sich Weiterlesen