Streuobstwiesen – ein Paradies, das nicht nur für leckeren Apfelsaft sorgt

Streuobstwiesen sind heutzutage leider viel zu selten und schützens- und unterstützungswert, denn sie haben viele wichtige Vorteile und Nutzen:

„Streuobstwiesen sind die Lebensräume Mitteleuropas mit der höchsten biologischen Vielfalt – unsere Hot spots der Biodiversität”*

apfel

Das Wichtigste ist die Naturbelassenheit: Streuobstwiesen sind weitläufige Grünflächen mit vorzugsweise verschiedenen Sorten an Obstbäumen. Die gegenwärtig leider meist übliche Landwirtschaftsform der Monokultur, also der isolierte und intensive Anbau einzelner Pflanzen, schadet dem ökologischen Gleichgewicht, der Artenvielfalt und der Fruchtbarkeit des Bodens. Doch aufgrund genau dieser Entwicklung zählen Streuobstwiesen mittlerweile zu den gefährdeten Biotopen, denn sie sind viel zu selten geworden.

Warum sind Streuobstwiesen so gut und wichtig? Weiterlesen

Werbeanzeigen

Das große Bienensterben – die stille Naturkatastrophe

Wir brauchen Bienen – für unser Überleben und die Natur. Ungefähr dreiviertel unserer Nutzpflanzen werden von Bienen bestäubt – und schon Einstein sagte: sterben die Bienen aus, sterben vier Jahre später die Menschen.

Es mag auf den ersten Blick banal oder langweilig klingen, sich mit einem Insekt zu befassen. Aber die Entwicklungen sind alarmierend und nicht nur für sich gesehen dramatisch, sondern ebenfalls ein Indikator für massive Probleme im ökologischen Gleichgewicht- dass hierfür der Mensch verantwortlich ist, ist die traurige Wahrheit.

hungry-bee

»»» Im vergangenen Winter starben bis zu 53% der europäischen Wildbienenvölker. Diese Tendenz – und teilweise noch größere Ausmaße wie bspw. in den USA- werden seit Ende der 90er Jahre beobachtet. Weiterlesen