Erprobte Tipps bei schweren Beinen und schwachen Venen

Heute gibt es eine Handvoll Tipps einer Venengeplagten 😉

Ich habe leider oft mit Schmerzen in den Beinen zu tun, weil meine Venen anscheinend eine Schwachstelle in meinem Körper sind. Gerade in Frühjahr und Herbst habe ich oft schwere Beine (teilweise schon morgens vor dem Aufstehen) und früher, als ich z.B. im Studium teilweise 16 Stunden am Stück gekellnert habe, hatte ich wirklich heftige Schmerzen. In letztere Zeit habe ich gemerkt, dass dies auch durch Stress verstärkt wird. Ich merke es außerdem daran, dass Wunden wie z.B. Mückenstiche o.ä. viel langsamer abheilen als z.B. am Arm. Da ich auch jetzt im Herbst noch  kurze Hosen trage und viel im Wald unterwegs bin, kommen auch immer mal Kratzer oder Brennnesselstiche dazu und dementsprechend viel gibt´s an meinen Beinen manchmal zu reparieren für meine lieben Zellen 🙂

Für all die, denen es auch so ergeht, habe ich mal einige meiner Tipps zusammengetragen, denn es ist einfach und nahezu kostenfrei möglich, Gutes für seine Beine zu tun, ohne auf Fertigpräparate aus der Apotheke zurückgreifen zu müssen.

Da es viele Ratschläge dazu gibt, beschränke ich mich auf die, die ich selbst anwende. Weiterlesen

Advertisements